Hoffnung leben e.V.

Ihre Hilfe Jetzt Spenden

aktiv auf Lesbos & in Deutschland

Ζήσε ελπίδα امید زنده باش live hope عيش الأمل

Unsere Aktivitäten 2021

Unsere Aktivitäten in 2021

Unsere Aktivitäten in 2021

Wir sind eine rein ehrenamtlich arbeitende Organisation, die sich ausschließlich durch private Spenden finanziert.

Über viele Einzelspenden hinaus haben sich auch Gruppen gebildet, die z.B. Masken zur Verteilung genäht haben oder Socken für den guten Zweck strickten, deren Verkaufserlös in unsere Spendenkasse floss.

Wunderbare Projekte, die auch den Macherinnen selbst viel Freude bereitet haben.

Für unser Ariadne erhielten wir im Sommer 29 Umzugskartons voll mit hochwertigen und schönen Stoffen. Gäste aus dem Camp konnten sich selbst etwas Schönes nähen und gleichzeitig auch ein Kleidungsstück für ein Kind im Camp.

Im Ariadne haben Frauen aus dem Camp auch die Möglichkeit zu duschen, ihre Wäsche zu waschen, Gelegenheit zu stricken, filzen oder häkeln und bei einem Imbiss und entspannter Plauderei einfach zu entspannen.

An Nachmittagen bieten wir Unterricht für Englisch und Griechisch an.

Wir freuen uns auch, dass wir private Sachspenden und 2 größere Firmenspenden (jede Menge Socken und Frauenmäntel) zur Verteilung durch The Hope Project vermitteln konnten.

Stand by me Lesvos stellten wir mehrere 1000 Euro für Lebensmittel zur Verteilung an Einheimische und an die Teams von Moria White Helmets, Moria Corona Awareness Team und Moria Academia sowie Elektrobedarf für die Nutzung im Camp zur Verfügung.

Neben den Lebensmitteln auch für Einheimische unterstützen wir außerdem einen bio-zertifizierten Olivenbauern / Familie Barelis, indem wir in Deutschland sein außerordentlich hochwertiges und geschmackvolles Olivenöl verkaufen.

Mit mehreren 10.000 Euros ermöglichten wir im ganzen Jahr täglich eine warme Mahlzeit für die Übersetzer*innen von Eudaimonia Medical Services und später zusätzlich Kitrinos Healthcare.

Es ist wunderbar, dass wir so viel tun konnten.

In Deutschland wurden wir durch Corona noch sehr ausgebremst, nutzten die Zeit aber dafür, ein Graffiti-Projekt in Bonn vorzubereiten. Wir freuen uns darauf, mit vielen Jugendlichen aus Bonn kreativ werden zu können.

Und natürlich bleiben wir auch in 2022 aktiv.

Herzlichen Dank an alle, die auf ihre ganz eigene Art mitgeholfen haben.
Ursula Zednicek, Erste Vorsitzende